• Staubsaugen ist im Allgemeinen ausreichend.
  • Bei der Feuchtreinigung gehen Sie mit Wasser und Reinigungsmittel bitte sparsam um (nebel-feucht wischen). Verwenden Sie zum Wischen keine abrasiv (kratzend /schabend) wirkenden Microfasern.
  • Verwenden Sie keine filmbildenden Reinigungsmittel. Für einen Laminatboden gilt: „Weniger ist mehr!“
  • Verwenden Sie niemals Dampfreinigungsgeräte
  • Achten Sie auf das empfohlene Raumklima 50 – 65 % gemessen bei 20 °C. Setzen Sie ggf. separate Luftbefeuchter (Witex Zubehör) ein.
  • Schmutz und Sand wirken wie Schleifpapier. Daher im Bereich von Außentüren sowie Bereichen von Schmutz- und Feuchteintrag ausreichend große Sauberlaufzonen bzw. Fußmatten vorsehen.
  • Unter Stuhl- und Möbelbeine, sowie Gegenstände die geschoben / gezogen werden, Filzgleiter anbringen.
  • Möbel mit Stuhlrollen (u.a. Bürostühle, Rollcontainer, etc.) mit Rollen Typ W (weiche Rollen – DIN 68168) ausrüsten.
  • Bei Fußbodenheizung darf die Oberflächentemperatur des Oberbelages 26°C grundsätzlich nicht überschreiten. Dies gilt auch bei aufliegenden Teppichen – Gefahr durch Wärmestau!

Laminatboden

gibt Ihnen ein ganz besonderes Wohngefühl. Um lange Freude am Fußboden zu haben, ist es wichtig den Boden richtig zu pflegen. Laminatböden sind anspruchslos in der Pflege und besonders strapazierfähig. Die richtige Pflege verlängert die Lebensdauer Ihres Bodens um ein vielfaches.

Raumklima

Die Werterhaltung des Holzfußbodens und das Wohlbefinden des Menschen erfordern die Beachtung eines gesunden Raumklimas (ca. 20 °C bei 50 – 60 % relative Luftfeuchtigkeit). Es empfiehlt sich der Einsatz von geeigneten Luftbefeuchtern nach dem Verdunsterprinzip, wenn die empfohlenen relativen Luftfeuchtigkeiten längere Zeit unterschritten werden. Dies ist insbesondere in den Heizperioden (Winter) oder Hitzeperioden (Sommer) der Fall. Niedrige Luftfeuchtigkeit führt zu einer Herabsenkung der Holzfeuchte und es entstehen Fugen. Umgekehrt kann eine erhöhte Luftfeuchtigkeit oder stehen-des Wasser auf der Fläche zu Quellschäden (Verformungen und Verfärbungen) führen.

Ersteinpflege

Eine Einpflege entfällt bei Laminatböden. Die Oberfläche benötigt keine schützenden Pflegefilme. Filmbildende Pflegemittel sind untersagt, da sie die Nutzung beeinträchtigen und die Reinigung erschweren.

Unterhaltsreinigung

Für die normale Unterhaltreinigung empfehlen wir die Verwendung von, speziell für Laminatböden vorgesehenen, Reinigungsmitteln, die im Handel erhältlich sind.
Leicht anhaftender Schmutz, Trittspuren können mit einem ausgewrungenen feuchten Tuch